Hallo Dresden – Neue Bücher für Haushalte und Unternehmen

„Am 18. Juli 2016 erscheinen zwei neue Buchausgaben von Hallo Dresden und am 25. Juli 2016 die restlichen drei und werden an alle Haushalte und Unternehmen in der Stadt Dresden verteilt. Hallo Dresden unterstützt die Dresdner bei ihren täglichen Besorgungen und Aktivitäten im engen Umkreis ihrer Wohnungen“, berichtet Eugen Gebauer, Produktmanager bei SELLWERK vom SachsenVerlag. Weiterlesen

„Jedes Baby hat es verdient, sich verstanden zu fühlen“

Sprechen zu lernen, ist gar nicht so einfach. Babys und ihre Eltern verbringen viel Zeit damit, das Gebrabbel des jeweils anderen zu verstehen. Bis es soweit ist, „redet“ man viel aneinander vorbei. Das müsste nicht sein: Wer mit Kindern auch über Gebärden, über Hand-Zeichensprache, kommuniziert, kommt schneller zum Ziel. Zudem fördert es die geistige Entwicklung der Kinder und stärkt die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Das ist die Erfahrung der Babyzeichensprache-Lehrerinnen Anke Nagel und Marianne Irmer.

Weiterlesen

Ehrenamtliche der KulturLoge, Sommer 2015.

„Wir aktivieren neues Publikum“

Bei wem das Geld gerade so zum Leben reicht, muss der Besuch von Konzerten, Lesungen und Theateraufführungen oft ausfallen. Und dabei sind meist noch Plätze bei den Aufführungen frei. Die Karten dafür geben manche Veranstalter kurz vor Vorstellungsbeginn gern günstiger ab, schließlich freuen sich die Künstler auch, wenn sie vor vollem Haus spielen können. Nun müssen Karten und potenzielle Gäste nur noch zusammenkommen: Ein kompliziertes Unterfangen, dem sich die KulturLoge der Bürgerstiftung Dresden annimmt. Hallo Dresden hat sich bei der Projektleiterin Heidrun Frank informiert.

Weiterlesen

„Es war ein langer Weg, die passenden Partner zu finden“

Grell ist in. Vor allem im Straßenverkehr setzen sich leuchtend bunte Farben mehr und mehr durch. Fahrradfahrer machen sich durch Neonfarben und Reflektor-Streifen besser sichtbar und auch Hundehalter gönnen ihren vierbeinigen Begleitern gern ein Hingucker-Accessoire. Dass es dabei auch modisch sehr individuelle Lösungen geben kann, zeigt das Dresdner Unternehmen NEONON. Hallo Dresden hat sich von Unternehmer-Ehepaar Wonneberger Styling-Tipps geben lassen.

Weiterlesen

Von geschäftigen Kamerawerken und kleinen Hinterhofbetrieben

Hallo Dresden hat sich auf die Spuren der Wirtschaftsgeschichte einzelner Stadtteile begeben. Teil 2 der Serie beschäftigt sich mit Striesen – dem ehemaligen Zentrum der Dresdner Foto- und Zigarettenindustrie. Zu den Grundpfeilern der Fotoindustrie zählten die Kamerawerke von Heinrich Ernemann, der auf dem Bild oben zu sehen ist. Weiterlesen