Fair gehandelte Produkte aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Im Quilombo »Eine Welt«-Verein und Laden in Dresden-Löbtau gibt es fair gehandelte Lebensmittel und Handwerksprodukte aus rund 70 Ländern zu kaufen. Das Team rund um Koordinatorin Carola Hänel möchte Anstöße zum kritischen Konsum aufzeigen und es den Besuchern ermöglichen,  mehr über die Herkunftsländer der Waren zu erfahren.

Der Blick der Besucherin wandert zwischen den Regalen umher, zwischen Kaffee und Kakao aus Bolivien. Schließlich bleibt er beim Mate-Tee hängen. Nun geht Carola Hänel, Koordinatorin für Bildungs- und Sozialarbeit beim Quilombo »Eine Welt« e. V. auf sie zu, die beiden kommen ins Gespräch. »Mate-Tee kommt aus Südamerika, ist in vielen Ländern dort Nationalgetränk«, erklärt Carola Hänel, die seit mehr als 20 Jahren beim Verein tätig ist. Seine aufputschende Wirkung helfe den Leuten viele Stunden harte Arbeit zu überstehen und Hunger zu ertragen.

_DSC7694

»Die Waren fungieren als Brücke, um die Köpfe und Herzen der Ladenbesucher zu erreichen«, erzählt die Koordinatorin. So will Quilombo »Eine Welt« e. V. Anstöße zum kritischen Konsum aufzeigen und den Besuchern die Möglichkeit geben, mehr über andere Länder zu erfahren. Deshalb hängt im Laden in Dresden-Löbtau, der ehrenamtlich betrieben wird, eine große Weltkarte mit rund 70 Reißnägeln, welche die Herkunftsstaaten der fair gehandelten Lebensmittel und Handwerksprodukte markieren.

Diese werden in Kooperativen Afrikas, Lateinamerikas und Asiens hergestellt und in Weltläden, ohne Umweg über gewinnorientierte Zwischenhandelsketten, verkauft. Ein Teil des Verkaufserlöses geht an die Familien, um ihnen ein besseres Überleben in ihren Heimatländern zu ermöglichen. Der andere Teil bleibt bei der Kooperative, sodass diese in die Infrastruktur investieren und beispielsweise Schulen und Krankenhäuser bauen kann.

_DSC7702

Außerdem organisiert Quilombo »Eine Welt« e. V. Bildungsveranstaltungen, bei denen Schulklassen und andere Gruppen mit allen Sinnen dem Fairen Handel näherkommen können – etwa durch das Erspüren von Alltagsgegenständen anderer Kulturen und dem Verkosten verschiedener Produkte. Mehrmals im Jahr stattfindende Themenabende rücken eine konkrete Problematik in den Fokus, etwa die Arbeitsbedingungen bei internationalen Lieferketten.

Quilombo »Eine Welt«-Verein und Laden
Reisewitzer / Schillingstraße 7
01159 Dresden
Telefon: 0351 4221123
http://www.quilombo-dresden.de

© Alle Bilder: Norbert Neumann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s