Kind, Bewegung, Gesundheit

Schon die allerkleinsten Kinder bewegen sich gern mit weichen Tüchern, bunten Bällen und – mit Mama und Papa. In Dresden kümmern sich Tabea Jähnchen und Andreas Marschner vom KiDDs Kindersportverein darum, dass Kinder und Eltern Zeit für sich und gemeinsamen Sport haben.

Hallo Dresden: Hallo Tabea, hallo Andreas. Beim KiDDs Kindersportverein geht es nicht um Preise und Pokale. Was liegt Euch stattdessen am Herzen?
KiDDs: Als studierte Sportwissenschaftler möchten wir den Kindern Freude und Spaß am Sport vermitteln. So erfahren sie frühzeitig die positiven Eigenschaften der Bewegung und treiben hoffentlich ein Leben lang Sport.

Hallo Dresden: Kann man kleinen Kindern schon »Gesundheitssport« beibringen?
KiDDs: Kinder sind gerade in den noch jungen Jahren sehr, sehr aufnahmefähig und wissbegierig. Hier kann man schon zum Beispiel ein bisschen Gymnastik, Ausdauer oder Kräftigung, was in die Richtung Gesundheitssport geht, mit in die Stunden einbauen. Vorrangig sollte aber das Thema Gesundheitssport für die Kinder noch nicht im Vordergrund stehen, sondern vielmehr die Freude und der Spaß an der Bewegung.

Hallo Dresden: Welche Übungen machen kleine Kinder denn besonders gern?
KiDDs: Eigentlich probieren sich Kinder an allen neuen Elementen sehr gerne aus und versuchen, diese zu erfahren. Generell könnte man aber sagen, dass ihnen der vielseitige Bewegungsparcours am Ende der Stunde am meisten Spaß macht. Und hier vor allem das Springen vom Kasten auf die Weichbodenmatte.

Foto_KiDDs_IMG_5108
Tabea Jähnchen und Andreas Marschner vom KiDDs Kindersportverein
© KiDDs

Hallo Dresden: Ist es unbedingt notwendig, dass die Eltern in den Kursen dabei sind? Hängen die Kinder dann nicht am sprichwörtlichen Rockzipfel?
KiDDs: Es kommt auf das Alter der Kinder an. Es ist eben schwerer handhabbar für uns als Trainer, wenn Kinder noch eine Windel haben oder mal auf die Toilette müssen oder hinfallen. Man kann sich eben bei einer Gruppe von 15 Kindern unter viereinhalb Jahren nicht um jedes Kind einzeln kümmern und wir werden auch noch nicht so stark als Bezugsperson wahrgenommen.  Deswegen sind bis 4,5 Jahre die Eltern noch dabei, um einfach auch die Aufsichtsfunktion über das Kind zu haben. Zusätzlich lernen Kinder in diesem Alter nicht durch verbale Hinweise, sondern durch das Nachahmen. Die Eltern sollen also gemeinsam mit ihren Kindern turnen. Eltern machen vor – Kinder nach. Anders hierzu die Kurse ab 4,5 Jahren. Hier soll das Kind von den Eltern »losgelöst« werden, weil sie eben nun schon das nötige Alter erreicht haben, um autark Sport zu treiben.

Hallo Dresden: Ist es sinnvoll, Kindern früh eine Richtung vorzugeben, damit sie später erfolgreiche Sportler werden?
KiDDs: Natürlich nicht! Kinder sollen ihre Kindheit nutzen um »zu spielen« und spielerisch die Welt zu erfahren. Mit der Schule werden sie ja schon frühzeitig genug gewissen Zwängen ausgesetzt. Dies sollte nicht auch schon im Sport so sein. Dieser soll für die Kinder als Spaß, Ablenkung, Erholung und so weiter dienen, aber nicht auch noch als Leistungsfaktor. Leider wird das in anderen Ländern anders praktiziert.

Hallo Dresden: Wenn die Kinder Smartphone, Spielkonsole und Laptop entdecken, verbringen sie viel Zeit ohne Bewegung. Sollten Eltern diese »Phase« erdulden oder gegensteuern?
KiDDs: Das muss jedes Elternteil für sich und nach seiner Erziehungsmethode entscheiden. Es gehört aber alles zu unserem alltäglichen Leben dazu und ist nicht schlecht, solange es im Rahmen bleibt.

kind sport
© Creativ Collection

Hallo Dresden: Was sagt die Forschung: Brauchen wir überhaupt noch so viel Bewegung? Die Zukunft scheint doch von Bildschirmarbeitsplätzen geprägt zu sein. Ist es da für Kinder nicht sinnvoller, sich mit Technik & Co. zu beschäftigen, um im späteren Leben zurecht zu kommen?
KiDDs: Solch komplexe Fragen und Lebensweisheiten kurz zu beantworten, ist natürlich sehr, sehr schwierig. Aber das eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun. Gerade wenn ich den ganzen Tag am Rechner sitze, brauche ich die Entlastung durch den Sport. Und Kinder oder auch Erwachsene sollen ja nicht jeden Tag Sport treiben. Ich denke, es ist genug Zeit für beides.

Hallo Dresden: Um von Anfang an alles richtig zu machen: Wenn mein Kind geboren ist, was sind erste wichtige Bewegungsübungen?
KiDDs: Ich glaube, der erste Gedanke, dass mein Kind genügend Bewegung braucht, ist schon der richtige und wichtigste. Alles andere wird sich von ganz allein finden und man sollte sich keinen Stress machen, ob man gleich alles richtig macht.

Hallo Dresden: Vielen Dank für die wertvollen Hinweise! Und alles Gute.
KiDDs: Ebenfalls: Vielen Dank!

Kontakt:
KiDDs Kindersportverein
Pillnitzer Landstraße 39
01326 Dresden
Tel. 0177 5427573
E-Mail: info@kidds.info
http://www.kidds.info

Kurse im Bereich Blasewitz/Loschwitz:
Die Kurse finden in den Turnhallen der Freien Montessorischule (Glashütter Straße 10, 01309 Dresden), des Hans-Erlwein-Gymnasium (Eibenstocker Straße 30, 01277 Dresden) sowie der 108. Grundschule (Hepkestraße 28, 01309 Dresden) statt. Aktuell sind Eltern-Kind-Kurse/Mini-KiDDs-Kurse, Kindersport für Vorschüler sowie für 1./2. Klasse im Angebot. Die Nachfrage ist groß, deshalb bitte auf der Internetseite nachschauen bzw. bei den Übungsleitern direkt nach freien Plätzen fragen.

Kurse im Bereich Altstadt/Neustadt:
Die Sportkurse finden in den Turnhallen Lessingstraße 10, 01097 Dresden des BSZ „Prof. Dr. Zeigner“ (Melanchthonstraße 3, 01099 Dresden) sowie des Gymnasiums Dreikönigschule (Louisenstraße 42, 01099 Dresden) statt. Aktuell sind Eltern-Kind-Kurse/Mini-KiDDs-Kurse, Kindersport für Vorschüler sowie für 1./2. Klasse im Angebot. Die Nachfrage ist groß, deshalb bitte auf der Internetseite nachschauen bzw. direkt bei den Übungsleitern informieren.

Kurse im Bereich Leuben/Prohlis:
Die Kurse finden in der Turnhalle der 33. Grundschule (Marienberger Straße 5, 01279 Dresden) statt. Aktuell sind ein Eltern-Kind-Kurs, Geschwisterturnen und Kindersport im Angebot. Die Nachfrage ist groß, deshalb bitte auf der Internetseite nachschauen bzw. bei den Übungsleitern direkt nach freien Plätzen fragen.

© Vorschaubild: KiDDs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s